28March2017

Home Nachrichten Präsident : Die Regionalleiterwahlen sollten die Einheit der Nation nicht brechen.

Präsident : Die Regionalleiterwahlen sollten die Einheit der Nation nicht brechen.

Der indonesische Präsident Joko Widodo hofft, dass die gleichzeitige Regionalleiterwahlen in 101 Regionen und zwar 7 Provinzen, 18 Städten und 76 Bezirken reibungslos durchgeführt werden könnten. Denn sie seien das demokratische Feier des Volkes. Das sagte der indonesische Präsident Joko
Widodo gestern in Jakarta, nachdem er seine Stimme bei den Gouverneurwahlen der Provinz Jakarta für den Zeitraum 2017-2022 gegeben hat. Diese 7 Provinzen sind neben Jakarta auch Banten,  Aceh, Bangka Belitung, Gorontalo, Westdulawesi und Westpapua. Bei den 76 Bezirken handelt es sich u.a um Bekasi, Banjarnegara, Batang, Kulonprogro, Buton, Sangihe, Ambon und Kendari.   Die 18 Städte sind u.a Banda Aceh, Langsa, Pekanbaru, Cimahi, Tasikmalaya,  Salatiga, und Ambon. Präsident Joko Widodo ermahnet, dass der Unterschied im politischen Wählen die Einheit der indonesischen Nation nicht brechen solle. //sek pres/voi

 

 Die niederländische Regierung und  Yogyakarta arbeiten in der Entwicklung der Berufsausbildung zusammen.

Der niederländische Minister für Bildung , Kultur, Wissenschaft und Technologie , Jet Bussemaker hat gestern ein Treffen mit dem Gounerneur von Yogyakarta , Sultan HamengkuBuwono 10 abgehalten. Der Gouverneur sagte nach dem Treffen mit Jet Bussemaker, er habe der niederländischen Regierung die   Berufsausbildungszusammenarbeit in verschiedenen Bereichen, einschliesslich der Landwirtschaft und Wasserverwaltung angeboten. Die Berufsausbildung sei sehr wichtig, da die Welthandelsorganisation die Zertifizierung in verschiedenen Bereichen als notwendige Bedingung dafür verlange. Er fuhr fort, alle sollten dieser Zertifizierung folgen, die in der Berufsausbildung erreichen könne, wie sie von Yogyakarta durch die Akademie für Gemeinschaft durchgeführt werde.//kbrn /voi

 

Der MPR-Vorsitzende fordert KPU auf, um neutral in der Durchführung der Regionalleiterwahlen zu sein.

Der Vorsitzende der beratenden Volkesversammlung (MPR) Zulkifli Hasan fordert die Wahlkommission(KPU) in Regionen, in denen die Regionalleiterwahlen durchgeführt worden sien, auf, um die Interessen für die Einheit der indonesischen Republik in den  Vordergrund zu stellen. Das sagte Zulkifli Hassan gestern in Jakarta angesichtS der gleichzeitigen Regionalleiterwahlen in 101 indonesischen Regionen. Die Wahlkommission solle in der Durchführung dieser Regionalleiterwahlen neutral sein, sagte Zulkifli Hassan weiter. Er gab seine Hoffnung zum Ausdruck, dass alle Seiten das Ergebnis der Regionalleiterwahlen geduldig akzeptieren sollten.//ant/voi

 

 

Es gibt an der Universität Budapest den Unterricht der indonesischen Sprache.

Die indonesische Botschafterin in Ungarn , Wening Esthyprobo, hat kürzlich den indonesischen Sprachkurs , der von der Universität Budapest Business School of Applied Science -BBS in Budapest, durchgeführt wurde , eröffnet. Dabei waren u.a der Generalsekretär der ungarischen Rektorconferenz, Dr. Zoltán Dubéczy, der Leiter des  OrientalGeschäftsakademie-Zentrums  Dr. Moldics Csab und der Direktor der internationalen BBS Angelegenheiten , Prof. Tamas Novak anwesend. Bei dieser Eröffnung                                                                                                                                                                                                                               sagte diie Botschafterin, sie respektiere BBS in der Durchführung des indonesischen Sprachkurs  als einer der Sprachkurse , der von den Studenten gewählt werden könne, um ihr Studium zu beenden.  Inzwischen sagte Tamas Novak, dass der indonesische Sprachkurs gewählt worden sei, da BBS davon überzeugt sei, dass die Rolle Indonesiens in Zukunft im asiatischen Raum und in weltweiten Ländern grösser geworden sei. Dies werde die zukünftige Zusammenarbeit  erleichtern. //pensosbud KBRI Budapest/voi

 

Einige Länder loben die Durchführung der gleichzeitigen Regionalleiterwahlen in Indonesien

Die Wahlkommission lud anlässlich der  Regionalleiterwahlen 2017 in 101 indonesischen Regionen 16 Länder , Vertreter der Botschafter aus 26 Ländern und Nichtregierungorganisationen /Wahlbeobachterbehörden aus 23 nationalen-und internationalen Organisationen dazu ein, die Durchführung dieser Wahlen zu beobachten. Die Delegierten der dazu eingeladenen Länder , wie u.a aus den Philippinen und Tunesien loben die reibungslose Durchführung dieser gestrigen gleichzeitigen Regionalleiterwahlen. Das Mitglied der philippinischen Wahlkommission, Luie Tito Guia sagte dazu, dass die Regionalleiterwahlen in Jakarta friedlich durchgeführt worden seien und das wertvolle Lernen für ihr Land würden.  Inzwischen sagte der Vizeleiter der tunesischen Wahlkommission ,
Mourad Ben Mouelli , er respektiere die Bemühungen der indonesischen Wahlkommission, um die Wähler zu erleichtern, um ihre Wahlrechte zu nutzen, obwohl sie nicht in ihrem registrierten Wahllokal seien. //KBRN/voi

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Business Address

Jl. Merdeka Barat, 4-5, 4th Floor,

Jakarta, 10110.

Phone: +62 21 3456 811,

Fax: +62 21 3500 990