25May2017

Home Nachrichten Indien erkannte das Handels- und Investitionspotential Indonesiens an

Indien erkannte das Handels- und Investitionspotential Indonesiens an

Indien erkannte das  Handels- und Investitionspotential  Indonesiens  an

Der indische Werbungsrat für Plastikindustrie  PLEXCONCIL  und die  indische Botschaft  in Indonesien  veranstaltete am 27.  Februar 2017  in Jakarta das Käufer-Verkäufer-Treffen, um  die  Handelszusammenarbeit mit Indonesien vor allem im Plastikindustriebereich   wieder zu stärken.  In  ihrer  Begrüssungsrede  brachte die indische Botschafterin in Indonesien,  Nengcha  Lhouvum  Mukhopadhaya ,  am Montag  zum Ausdruck, dass  das Käufer-Verkäufer-Treffen  eine Anerkennung  für  das grosse Potential  im Handels-  und Investitionssektor von den beiden Ländern sei.  Botschafterin  Nengcha  Lhouvum fügte hinzu,  Indonesien und Indien  haben  starke  Politik-, sozial- und Kulturbeziehung sowie  breite  Wirtschafts- und  Marktchance.

INSERT: Indonesien ist ein Land mit breiten Markt- und Wirtschaftschancen. In einem breiteren  Politikkontext  haben Indonesien und Indien  tiefe  Beziehungen ,die schon dutzende tausend Jahre alt   sind. Früher kamen  die Händler  aus ganz Indien nach Indonesien  und  brachten ihre Produkte, Kultur  und Ideen mit . Es gibt  viele  gleichheit  in der Kultur beider Länder.

Botschafterin Negcha  Lhouvum Mukhopadhaya  betonte,  das indische Volk halte Indonesien für  ein interessantes Land,   nicht nur  für Geschäft  aber auch  für  soziale und historische Ziele. Botschafterin Mukhopadaya brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass  die beiden Länder   die handelszusammenabreit  immer weiter stärken werden.

 

Indonesien wird in das Jahreszeitenprojekt  sich verwickeln 

Der Generaldirektor  für Kultur  in dem  indonesischen  Bildungs- und Kulturministerium , Hilmar Farid , brachte  am Montag   in Jakarta  bei  einer Diskussion zum Thema  “ Moschee  als  ein Zivilisationszentrum  und  die Einheit des Volkes “   vor  der Presse  zum Ausdruck, dass  Indonesien  in das  Project  Mausam  oder Jahreszeitenprojekt  sich verwickeln werde . Dieses Project  werde von demindischen Kulturministerium initiiert , sagte er  weiter. Hilmar farid zufolge  versuchen  wir durch  dieses Projekt   ,  die komplizierte historische  Fahrt über die indische See  wiederzubeleben. Die Geschichte zeige  die beziehungen zwischen dem indischen Netz , der  Ostafrika-Küste  und Südostasien für dutzende Jahrhunderte , sagte er  weiter.Indien  lade Indonesien und 39 andere Länder  ein, um in dieses  Projekt  sich zu verwickeln.  Bei  dem Jahreszeitenprojekt   werde Indonesien  der Gewürze-Route oder  der Schiffahrtsroute  den Vorrang geben, die  den Osten und den Westen verbinde, um  die  Gewürze  zu erhalten, erklärte Hilmar  weiter.

 

INSERT:

Wir diskutieren mit vielen Parteien und wir haben uns bereit erklärt, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Zwangsläufig sprechen wir unsere eigene Erzählung, die der Weg der Gewürze ist. Das heißt, dass wir aus dem 1. Jh. V.Chr. eigentlich die Ostküste Afrikas angetrieben sind  und wollen sie in der Geschichte des Projekts aufwerfen.

Hilmar Farid weiter erklärt, dieses Projekt wird darauf abzielen, die maritime Route als Weltkulturerbe zu machen. Während dieser Zeit ist das Weltkulturerbe fast immer in Form von Regionen, Standorten und Gebäuden. Im März 2017 werden Indonesien und Indien das Jahreszeitenprojekt besprechen. Das Jahreszeitenprojekt wurde am 20. Juni 2014 auf der Weltkulturerbe-Session auf 38 in Doha gestartet. Das Jahreszeitenprojekt solle dazu dienen,  wie man  die Wissenschaft  verwende und  den Monsoon-wind manipuliere , um  die Interaktion im indischen Ozean  zu  drängen und  die Verbeitung  der  Wissenschaft,  der Tradition,  der Tradition,  der Technologie  und  der Idee entlang der maritime Route  zu unterstützen, sagte Hilmar  weiter.

 

Vizepräsident : Kein Land ist  frei von dem Terror  

Der indonesische Vizepräsident , Jusuf Kalla ,  teilte am Montag   in Makassar, Südsulawesi,  mit, dass  der Bombenterror   nicht nur  in Indonesien  aber  auch in der ganzen Ihm zufolge  gebe es  kein Land in der Welt, das  von dem Terror frei  sein könne.  Jusuf Kalla schätzte   die gute  Arbeitsleitung von den   Polizeibeamten und  TNI-Soldaten  bei  der Behandlung der Terroraktionen. Vor allem  hat Indonesien  breiten Territorium.  Die Bewegung  der Terroristen wird deshalb sehr breit  sein.  Zuvor  ereignete sich  eine Topfbombe  im Park Pandawan  in Bandung Westjava. Nach  einer Schiesserei konnten die Polizeibeamte  die Täter  des Bombenanschlags  festgenommen.  Jusuf Kalla  betonte ,  der Bombenanschlag habe  mit  der Ankunft  des saudi arabischen Königs 

 

 

Koordinationsminister für  Wirtschaft  besuchte den Iran 

Der indonesische Koordinationsminister  für  Wirtschaft, Darmin Nasution,  machte vom 26.  bis 28. Februar 2017   einen Staatsbesuch  im Iran .  In seiner  Presseverlautbarung am Montag, den 27. Februar 2017,  sagte Minister Darmin Nasution, die beiden Länder  erörtern  verschiedene strategische Zusammenarbeit  im Energie-, Handels-, Investitions-  und  Finanz-,  Bank-, Wissenschafts- und  Technologiebereich. Im Energiebereich plane Indonesien,  das flüssige Naturgas LNF  von dem Iran  mit  dem konkurrenzfähigen Preis  zu kaufen, um  den Binnenbedarf  vor allem  für  Elektrizitätskraftwerke  in den Industriegebieten  und Sonderwirtschaftszonen  zu decken.  Während des Besuchs im Iran  erörterten Minister  Darmin Nasution und die iranische Regierung  auch   die Bewirtschaftung von iranischen Ölraffinerien  wie Ab Teymor  und  Mansouri , die  den potentialen Ölvorrat  mehr als 1,5 Milliarden  Barrel mit  der potentialen Produktionsleistung  mehr als 200 tausend  Barrel  pro Tag  pro eine Ölraffinerie  haben. Die beiden Länder  werden   durch konkretere Zusammenarbeit  den Handles- und Investitionswert  steigern, fügte Minister Darmin hinzu.

 

 

Ein Treffen zwischen König Salman und  den interreligiösen Persönlichkeiten Indonesiens  wird geplant.

Das indonesische Religionsministerium  bemüht  sich  darum,   ein Treffen  zwischen  dem saudfi arabischen König Salman  und   einigen interreligiösen Persönlichkeiten auszumachen. Der  indonesische Religionsminister,  Lukman Hakim Saifuddin , erklärte  am Montag   in Jakarta  vor  der Presse, dass König Salman  vom 1.  bis  3.März 2017  in Jakarta und Bogor  sein werde. Zunächst werden König salman und seine Gefolge  vom 4. Bis 9.März 2017   eine Reise nach bali machen. Es gibt 1500 Personen in der saudi arabischen Delegation, die aus  10 Ministern und 25 Prinzen  besteht. Der letzte  Besuch von einem saudi arabischen König in Indonesien passierte im Jahre 1970. Er  sagte  weiter,  die beiden Staatsoberhäupter  werden   der Unterzeichnung von 10 Zusammenabreitsverträge  zwischen Indonesien und Saudi Arabien  auch beiwohnen.

 

 

Das Ergebnis der gleichzeitigen regionalen Oberhauptwahlen des Jahres 2017 

Bis Montag, den 27. Februar 2017  , um 17. 00 west-indonesischer Zeit  haben 6  provinzielle Wahlkommissionen   die Rekapitulation  erledigt  und  das Ergebnis der Stimmenzählung  ferstgesetzt.  In der Provinz Jakarta erhielten   die Gouverneur- und Vizegouverneurkanidaten Basuki Tjahaja Purnama und Djarot  Saiful Hidayat  2 Millionen 364.577 Stimmen. Das andere Kandidatenpaar anies Baswedan  und  Sandiaga Salahuddin  gewann  2 Millionen  197.333 Stimmen. Die beiden Kandidatenpaare werden in die zweite Runde der Gouverneurwahlen eintreten. Der Sieger  bei  den Gouverneurwahlen in der Provinz Aceh  ist das Paar  Irawadi Yusuf – Nova Iriansyam mit 898.710 Stimmen.Das Paar Erzaldi Rosman – Abdul Fatah gewinnt  die Gouverneurwahlen in der Provinz  Bangka Belitung mit  213.422 Stimmen.  In der Provinz Banten  gewinnt  das Paar Wahidin Halim -  Andika  die Gouverneurwahlen  mit  2.411.213 Stimmen. Zuvor brachte der indonesische Innenminister , Tjahjo Kumolo,   vor  der Presse  zum Ausdruck, im Allgemein  sei der Mitwirkungsgrad der Wähler  bei  den gleichzeitigen regionalen Oberhauptwahlen des Jahres 2017  gut  genug  und  zwar über 65 Prozent.

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Business Address

Jl. Merdeka Barat, 4-5, 4th Floor,

Jakarta, 10110.

Phone: +62 21 3456 811,

Fax: +62 21 3500 990