29May2017

Home Nachrichten Präsident fordert BNP2TKI, die Revision des Arbeitsschutzgesetzes demnächst abzuschliessen.

Präsident fordert BNP2TKI, die Revision des Arbeitsschutzgesetzes demnächst abzuschliessen.

Präsident  fordert  BNP2TKI,  die Revision des Arbeitsschutzgesetzes  demnächst abzuschliessen.

Der  indonesische  Präsident , Joko Widodo ,  fordere  die indonesische Behörde  für  die Anstellung und  den Schutz  der indonesischen Arbeiter im Ausland  BNP2TKI  , die Revision von  dem  Gesetz über  den Schutz  der indonesischen Wanderarbeiter  demnächst  abzuschliessen . Dies  teilte der  Leiter  von der Behörde  für  die Anstellung  und  den Schutz  der indonesischen Wanderarbeiter /BNP2TKI ,  Nusron Wahid ,  gestern im Präsidentschaftspalast in Jakarta  nach dem  Treffen mit Präsidenten   der Presse  mit. Nusron Wahid sagte, die Revision dieses Gesetzes gebe irgendjemandem , der  im  Ausland  arbeiten möchte ,    schnellen und einfachen zugang zu Diensten. Nusron Wahid  erklärte  weiter, die  indonesischen Wanderarbeiter , die  bei  den ausländischen Schiffen arbeiten, treten  in die Daten von BNP2TKI  noch nicht  ein. Die Regierung könne  den  indonesischen Wanderarbeitern  besseren Schutz geben , wenn  das Gesetz über  den Schutz   der  indonesischen Wanderarbeiter bereits  fertiggestellt  werde, so wünsche Präsident, sagte Nusron Wahid  weiter.

 

 

Minister Luhut  ist davon überzeugt , dass  PT PAL den Bau eines U-Boot beenden kann

Der  indonesische Koordinationsminister für maritime Angelegenheiten , Luhut  BinsarPanjaitan,brachte   gestern  in Surabaya , Ostjava sein Vertrauen  vor  der Presse  zum Ausdruck, dass staatseigene Werft PT PAL Indonesia in der Lage sein würde, den Bau des U-Bootes zu beenden, das vom Verteidigungsministerium bestellt wurde. Er sagte, nachdem er den aktuellen Prozess gesehen hatte, dass er überzeugt war, dass PT PAL Indonesien in der Lage sein wird, später ein U-Boot zu bauen. Luhut lobte auch und glaubte, dass die inländische Werft nicht unterlegen ist, verglichen mit denen im Ausland, wie es bewiesen wurde, dass es in der Lage ist, Kriegsschiffe zu exportieren. Nach der Inspektion der U-Boot-Werkstatt untersuchte Luhut und Gefolge den Bau eines strategischen Siegelgefäßes (ssv), das vom philippinischen Verteidigungsministerium bestellt wurde, das in Kürze geliefert wird. Er sagte, der Bau ist gut und die Leute sollten es zugeben. Die Entwicklung eines U-Boot-Workshops zielt darauf ab, die Befehle des Verteidigungsministeriums zu erfüllen. PT PAL Indonesia kooperiert mit Südkorea im Hinblick auf den Bau von drei U-Booten durch die Ausbildung der indonesischen Menschenressourcen in Südkorea.

 

 

Die Weltbank lenkt  Fonds für  indonesisches  Wohnungsbauprogramm

Die Weltbank  hat eine Finanzierung von $ 450 Millionen Dollar genehmigt, um die indonesische Regierung bei der Erweiterung des erschwinglichen Wohnungsbauprogramms für Menschen mit niedrigem Einkommen zu unterstützen. Der Leiter des Vertretungsbüros    der   Weltbak  in Indonesien , Rodrigo Chavez, sagte , dass einige der Mittel werden geleitet, um die indonesische Regierung  spargel-basierte  Hausfinanzierung -BP2BT Regelung für Haushalte mit niedrigem Einkommen zu unterstützen. Das BP2BT-System gewährt eine Anzahlung, die durch die Höhe der Einsparungen des Begünstigten berechnet wird. Darüber hinaus bietet das System auch Raten auf der Grundlage von Marktnormen, die von Finanzinstituten angewandt werden, die am Programm teilnehmen. Er fügte hinzu, dass die Mittel auch die Nachhaltige Wohnungsstimulans Aid -BSPS für 40 Prozent der unterprivilegierten Haushalte in Indonesien unterstützen werden. Chavez sagte auch in einer schriftlichen Erklärung am Montag , dass Indonesien einen großen Schritt vorwärts durch das Programm nimmt, um sicherzustellen, dass Familien mit niedrigem Einkommen anständige, sichere und erschwingliche Häuser haben können. Chavez behauptet, dass der Zugang zu erschwinglichen Häusern wichtig sei, um das Wohlergehen zu verbessern und die Armut zu beseitigen.

 

 

Deutsche Investoren möchten Schemelzerei in Indonesien bauen.

Die indonesische Koordinationsbehörde  für  die Investitionen /BKPM  hat zwei deutsche Investoren angezogen, um in das Nickel-Hüttenprojekt zu investieren, das  auf USD 800 Millionen (rund R4 10,4 Billionen) kostet. Die deutschen Unternehmen haben auch ihre Interessen zur Zusammenarbeit mit staatlichen Bergbauunternehmen im Projekt ausgedrückt. BKPM-Vorsitzender Thomas Lembong in einer Pressekonferenz, die am Montag, den 20. März 2017 in Jakarta stattfand, sagte, dass die Behörde  BKPM mit deutschen Unternehmen zusammenkam, die daran interessiert waren, ihr Kapital in Indonesien zu investieren, darunter ein Unternehmen mit Plänen, USD 800 Millionen zu investieren, während ein anderes Unternehmen im Erdgasbereich  hat den Wert seiner Investition nicht erwähnt. BKPM hatte am 15. März bis 22. März 2017 Arbeitsbesuche in mehreren europäischen Ländern durchgeführt, um Indonesien zu einigen attraktiven Investitionszielländern, darunter Deutschland, Frankreich, Schweden, England und Dänemark, zu fördern. Der Arbeitsbesuch ist auch Teil der Bemühungen der Agentur, das Investitionsziel Rp 678,8 Billionen für 2017 zu erreichen. Thomas erwähnte, dass eine der Hauptinvestitionsattraktionen für Deutsch in Indonesien die relativ stabile Wirtschaftslage und solide makroökonomische Grundlagen  seien , die  von den hohen ausländischen Direktinvestitionen / FDI  unterstützt   werden.  

 

 

Indonesien und G20 stärken die wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit

Indonesien und andere G20-Mitgliedsländer haben sich verpflichtet, das Weltwirtschaftswachstum zu stärken und die wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit auf nationaler und globaler Ebene zu stärken. Die Verpflichtung zur Verwirklichung eines starken, ausgewogenen, nachhaltigen und integrativen Wachstums spiegelt sich in einer Reihe von Geld- und Fiskalpolitiken sowie Strukturreformen wider. Der Sprecher der indonesischen Zentralbank BI, Tirta Segara ,  sagte am Montag, den 20. März 2017 in einer Pressemitteilung, dass Indonesien die deutsche G20-Präsidentschaft inmitten der weltweiten Konjunkturerholung unterstützt und sich bemüht, das G20-kollektive Wachstumsziel auf 2 Prozent im Jahr 2018 zu erreichen. Tirta sagte, der Schwerpunkt unterstreicht die Bedeutung der Umsetzung der G20-Verpflichtungen, die in einem Dokument bekannt als die Wachstumsstrategie, vor allem in Bezug auf Strukturreformen. Tirta fügte hinzu, dass Indonesien auch Deutschlands G20-Präsidentschafts-Agenda im Zusammenhang mit der Anmerkung der Widerstandfähigkeit als unverbindliche Referenz für G20-Mitgliedsländer unterstützt.

 

 

Indonesien und Mexiko streben nach engeren Tourismusbeziehungen

Die staatseigene Fluggesellschaft Indonesien , Garuda Indonesia , und   die mexikanische Regierung erforschen eine engere Zusammenarbeit, um mehr Geschäftsmöglichkeiten im Tourismussektor zu entwickeln. Bei einem Besuch des Hauptsitzes von Garuda Indonesia in Cengkareng, Banten, dem mexikanischen Botschafter in Indonesien, Federico Salas,  sagte  dass diese Kooperation darauf abzielt, ein gemeinsames Förderprogramm zur Förderung des Tourismus zwischen den beiden Ländern zu schaffen. Botschafter Salas  erklärte  gestern   vor  der Presse, dass Mexiko weiterhin die Bemühungen zur Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen Garuda Indonesia und der Regierung von Mexiko, vor allem in Bezug auf die Verbesserung des Tourismussektor in den beiden Ländern zu unterstützen. Unterdessen sagte Präsidentdirektor  von Garuda Indonesia , M. Arif Wibowo, dass Garuda Indonesia offen für die mögliche strategische Zusammenarbeit im Bereich der Tourismusentwicklung ist. Er sagte auch, wie  Garuda Indonesia dies zuvor mit den Tourismusagenturen anderer Länder getan hat, hat sich dieses gemeinsame Förderprogramm als positiv auf die touristische Entwicklung und die Luftfahrt ausgewirkt und der Marktanteil erhöht.

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Business Address

Jl. Merdeka Barat, 4-5, 4th Floor,

Jakarta, 10110.

Phone: +62 21 3456 811,

Fax: +62 21 3500 990