20November2017

Home Nachrichten Präsident Joko Widodo wohnte der Verleihung der der UNESCO-Auszeichnung Guillermo Cano bei.

Präsident Joko Widodo wohnte der Verleihung der der UNESCO-Auszeichnung Guillermo Cano bei.

 

Der indonesische Präsident  Joko Widodo respektiert die wichtige Rolle der Media und der Journalisten in der Entwicklung Indonesiens, vor allem seit der Finanzkriese ASEANs im Jahre 1997. In seiner Rede bei der Verleihung der UNESCO-Auszeichnung  Guillermo Cano sagte Präsident Joko Widodo gestern in  Jakarta, dass die Presse und Media eine wichtige Rolle in der Begleitung der Entwichlung des Staates zur verantwortlichen Regierung , vor allem zur Korruptionsbekämpfung hätten. Laut Präsident Joko Widodo hätten die Presse und Media die dynamischere Demokratie in Indonesien gemacht.

 

 “ Seit der Reformära Ende der 90 er Jahren spielte die Pressefreiheit eine wichtige Rolle in der Verteidigung der verantwortlichen und offenen Regierung und der Korruptionsbekämpfung . Die Presse unterhält  auch uns. Die Demokratie ist eine dynamische Sache. Die Media hat aber sie dynamischer gemacht. “

Präsident Joko Widodo erklärte weiter, dass Indonesien die seriöse Lage bei der Wirtschaftkrise 1997 erlebt habe. Ihm zufolge sei es die Ära der Auferstehung Indonesiens zur dynamischen und kräftigen Entwicklung. Dies werde vom angewandten Demokratiesystem in Indonesien und der marktorientierten Wirtschaft und der Poltik-Meinungs-und Presse-Freiheit gezeigt. Der Präsident fuhr fort, dass das Wirtschaftswachstum Indonesiens zur Zeit mehr als 300 Prozent im Vergleich zu dem Ende 1990 erreiche. Indonesien konnte auch die Ersetzung von 4 Führungssitze in letzten 20 Jahren erlebt. Laut ihm werde Indonesien eines der Länder mit grossem Optimismus auf der Welt. (ndy)/voi

 

Präsident Joko Widodo evaluiert 225 nationale strategische Projekte

Der indonesische Präsident Joko Widodo evaluiert 225 nationale strategische Projekte und ein Programm in 14 Infrastruktursektoren, die sich in verschiedenen Provinzen befinden. Das sagte Präsident Joko Widodo gestern bei der beschränkten Sitzung zur Evaluierung des nantionalen strategischen Programms. Die Regierung und der Staatschef Indonesiens bekämen auch die Infomationen darüber, dass  7 Prozent Projekte von der nationalen strategischen Projekten gestrichen werden sollten. Es gebe auch den  Vorschlag über 55 weitere neue Projekte. Zu diesem Zweck sagte der Präsident , dass einige strategische vorgeschlagene Projekte  keine langfristige Warteliste jedes Ministeriums und jeder Institution seien. Diese sollten gut ausgewählt werden. Der Präsident fordert, dass diese nationalen strategischen hervoragenden von den Regionen entwickelten Sektoren stützen und fördern können. //ant/voi

 

Indonesien vereint Demokratie, Autonomie und Pressefreiheit

Der indonesische Vizepräsident  Jusuf Kalla  hat gestern in Jakarta die Gedenkfeier zum internationalen Pressefreiheitstag , welche vom 1. bis zum 4. Mai  stattfindet, eröffnet. Dabei sagte der Vizepräsident, dass Indonesien dafür danke, da sein Land zum Gastgeberland dieser Feier gewählt worden sei. Ihm zufolge fördere  Indonesien eine Verteidigung der Meinungs-und guten Pressefreiheit und fühle sich dadurch für die Entwicklung des Staates und der Nation des Landes verantwortlich . Vor 20 Jahren bekamen die indonesische Medien Kontrolle und Bestimmungen. Nach der Reform im Jahre 1998 habe sich die Presse Indonesiens drastisch weiter entwickelt und diese Dynamik der werde respektiert , sagte Jusuf Kalla weiter.Der Vizepräsident Jusuf Kalla erklärte weiter, seitdem gebe es 3 Änderungen in Indonesien, und zwar die Entwicklung zur  Demokratie, einem Autonomiesystem und einer Pressefreiheit.

"Viele  stellen sich die  Frage darüber, wie Indonesien es als Staat mit der grössten muslimischen Einwohnerzahl, schafft  , Demokratie und die Pressefreiheit gleichzeitig durchführen . Viele Länder auf der Welt  können diese 3  folgenden Dinge wie  Demokratie,  Autonomie und  Pressefreiheit  nicht  vereinigen und parallel durchführen.

Jusuf Kalla fügte hinzu, die Pressefreiheit in Indonsien sei sehr fundamental. Sie werde im Grundgesetz als Menschenrecht über die Meinungsfreiheit geschützt. Um eine Medium zu gründen, brauche man zur Zeit auch keinen langen Prozess. Daher gebe es zur Zeit in Indonesien   2000Druckmedien, 1100 Radiostationen, 394 Regional-und Nationale Fernsehstationen  und 34 .000 Online Medien.  Laut Jusuf Kalla sei dies eine effektive Pressefreiheit.   Trotzdem trage die Presse eine Verantwortung für  die Ethik und die internationalen Regel in den jeweiligen Medien .Jusuf Kalla ruft die Medien auf,  Frieden nicht Konflikte und Ungerechtigkeit zu schaffen.//

 

 

Regierung ruft alle Seiten auf, die Medienkompetenz zu fördern

Die indonesische Regierung fördere die Verbreitung der Medienkompetenz für alle Bevölkerung im Gebiet Indonesiens , sagte die Generaldirektorin für Information und Kommunikation der Öffentlichkeit des Ministeriums für Kommunikation und Informatik, Rosarita Niken Widiastuti gestern in Jakarta während der Gedenkfeier der Weltpressefreiheitstages 2017 in Indonesien. Laut ihr diene diese Förderung von der Regierung dazu, die Verbreitung der Hassrede und Falschmeldung bei der Bevölkerung zu unterdrücken . Sie fuhr fort,  die Bevölkerung stehe zur Zeit vor Herausforderungen der disintegrierten Nation , wenn die Falschmeldung und Hassrede seit früher Zeit in der Sozialmedia nicht gestoppt werden könne. Rosarita Niken Widiastuti zufolge könne die Medienkompetenz  der Bevölkerung über die Weise zur guten Anwendung der Sozialmedia berichten. 

"Die Bevölkerung als Internetsbenutzer kann respektieren. Viele Menschen als Internetsbenutzen  wenden  die Ethik in der Kommunikation nicht an. Dadurch kann die Existenz der Falschmeldung Konflikte und die Disintegration der Nation hervorrufen.  Daher ruft die Regierung alle Seiten  auf , die Medienkompetenz und die Ausbildung über das System zur guten Anwendung zu fördern . “

Rosarita Niken Widiastuti erklärte weiter, dass die Regierung zur Zeit alle betroffenen Seiten  , wie u.a die Regionalregierungen und Hochschulen aufrufe, über die Medienkompetenz der Bevölkerung in verschiedenen Gegenden Indonesiens gerechtig  zu informieren. Die Regierung führe ebenso eine Kampagne durch Sozialmedia durch, um die postiven Anwendung der Sozialmedia zu fördern. Sie betonte, dass die BevÖlkerung die Sozialmedia augrund der Verantwortlichkeit, Empathie ,  Weisheit und Integrität anwenden. //andy.voi

 

 

 

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Business Address

Jl. Merdeka Barat, 4-5, 4th Floor,

Jakarta, 10110.

Phone: +62 21 3456 811,

Fax: +62 21 3500 990