19August2017

Home Nachrichten Präsident Joko Widodo rief alle Genossenschaftsverwalter auf, den Geist der Genossenschaft zu stärken

Präsident Joko Widodo rief alle Genossenschaftsverwalter auf, den Geist der Genossenschaft zu stärken

Der indonesische  Präsident Joko Widodo rief gestern bei der Gedenkfeier der 70. Nationalen Genossenschaftstages  alle Genossenschaftsmitglieder auf, den Geist der Genossenschaft zu stärken. Denn der Präsident wird die Genossenschaft als einer der wichrtigen Wirtschaftsinstitutionen des Volkes stellen, um den zukünftigen Herausforderungen zuvorzukommen. Das sagte Präsident Joko Widodo gestern in Makassar, Südsulawesi bei dieser Gedenkfeier des nationalen Genossenschaftstages . Der Praesident rief dabei ebenso die Verwalter der Genossenschaften auf, mit anderen Geschaefte konkurrieren  zu koennen. Laut Joko Widodo koennten die starken und selbstaendigen Genossenschaften mit grossen Genossenschaften und Staatsbetrieben konkurrieren .   

Daher moechte ich beim 70. Jahrestag der Genossenschaft alle Verwalter der Genossenschaften in Indonesien auf, den Geist zur Entwicklung  und zur Reform der Genossenschaften zu staerken. Dadurch koennen wir die raschen globalen Aenderungen befolgen und koennen die Genossenschaften mit Privatunternehmen und den Staatsbetrieben konkurrieren. Denn die Chancen sind da.

Praesident Joko Widodo erklaerte weiter, er respektiere die grosse Zahl der Genossenschaften in Indonesien, die das Vorbild fuer andere Genossenschaften in der Entwicklung ihrer Geschaeftsaktivitaeten, wie ua die Dorfgenossenschaft  Denbantas Tabanan, die Kreditsgenossenschaft Union Mandiri, Die Genossenschaft  Simpan Pinjam Jasa  Pekalongan, und die Genossenschaft  BMT UGT Sidogiri Jawa Timur. Der Praesident gab seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Unterstuetzung der Genossenschaften fuer die indonesische Wirtschaft vergroessert werden koennte, um die Entwicklung in einigen Laendern zu befolgen. Der Beitrag der Genossenschaft fuer das Bruttoinlandsprodukt Indonesiens erreiche  etwa 4 Prozent .// voi 

 

Vizepräsident Jusuf Kalla eröffnetedie Koordinationssitzung zur Verwaltung der Staatsgrenze

Der indonesische Vizepräsident Jusuf Kalla hat gestern in Jakarta die Koordinationssitzung zur Verwaltung der Staatsgrenze eröffnet, um eine Evaluierung der infrastrukturellen  Entwicklung an der Grenze in verschiedenen Sektoren vorzunehmen . Die Grenzregionen und die  Kluft zwischen der Zentralregierung und den Regionalregierungen,sowie die Grenzländern mit Indonesien haben momentan Priorität in den politischen Verwaltungsentscheidungen . Jusuf Kalla hofft, dass man die Sektoren Wirtschaft, Sicherheit und Politik an der GrenzeMalaysia, Singapur, Papua Neuguinea und  Timor Lesteverstärken kann. Die Entwicklung der Grenze solle aber  nicht nur auf dem Sektor der Infrastruktur ,sondern auch auf dem der Arbeitskräfte realisiert werden, um die Wohlfahrt und die Konkurrenzfähigkeit in Zusammenarbeit mit den Nachbarländern zu verbessern.

Man schenkt  Aufmerksamkeit auf die Grenzregionen, sowohl in der Wohlfahrtsfrage, Sicherheit, Politik als auch in den Sozialfragen dieser Nation. Wir sollten nicht die Physik der Grenze bauen, sondern wir sollten die Grenzen aufgrund von Regeln gut verwalten. Das ist für die Beziehungen zwischen den Menschen wichtig. Rakor Percepatan Pembangunan Kawasan Perbatasan Negara RI untuk mewujudkan konektifitas, kedaulatan pangan dan pertumbuhan ekonomi Indonesia.

An dieser Koordinationssitzung nahmen der Innenminister Tjahyo Kumolo, der Koordinationsminister für  Politik, Recht und Sicherheit  Wiranto und der Minister für Kommunikation und Informatik  Rudianantara teil.

 

Regierungsverordnung Nr 2 von 2017 ermöglicht das Ministerium , um die Genehmigung nichtstaatlicher Organisation aufzuheben

Die Regierungsverordnung als Ersetzung des Gesetzes (PERPPU) Nr 2 von 2017 über nichtstaatliche Organisation werde das Ministerium für Politik, Recht und Sicherheit , um die Genehmigung der nichtstaatlichen Organisation aufzuheben. Das sagte der indonesische Koordinationsminister für Politik, Recht und Sicherheit , Wiranto gestern bei der Pressekonferenz in Jakarta.Wiranto betonte, dass diese Regierungsverordnung das Gesetz Nr 17 von 2013 über nichtstaatliche Organisation ersetzen werde. Laut Wiranto erlasse die Regierung dieses Regierungsverordnung , da dieses Gesetz nicht mehr aufnehmen könne, um die Existenz nichtstaatlicher Organisationen , die gegen die Staatsidiologie Pancasila und das Gesetz 1945 seien, zu verhindern. Wiranto erklärte weiter, dass diese Regierungsverordnung  nicht dazu diene , die Freiheit nichtstaatlicher Organisationen zu beschränken und die nichtstaatlichen islamischen Organisationen zu diskreditieren. Diese Regierungsverordnung habe das Ziel, die Einheit und die Existenz der Nation zu verteidigen.//ant/voi

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Business Address

Jl. Merdeka Barat, 4-5, 4th Floor,

Jakarta, 10110.

Phone: +62 21 3456 811,

Fax: +62 21 3500 990