18October2017

Home Nachrichten Präsident Joko Widodo empfing Präsident der Weltbank

Präsident Joko Widodo empfing Präsident der Weltbank

Der indonesische Präsident Joko Widodo hat gestern im Präsidentenpalast in Jakarta  Präsident der Weltbank,  Jim Yong Kim mit seiner Delegation  empfangen. Dabei sagte  Joko Widodo, er respektiere die starke Partnerschaft der Weltbank mit der indonesischen Regierung . Der Präsident freue sich auch darüber, dass die Weltbank im letzten Jahr den Index Ease of Doing Business (EODB) vom 106 auf 91 Rang gesteigert habe. Bei diesem Treffen wurde Präsident Joko Widodo u.a von der Finanzministerin Sri Mulyani und dem Wirtschaftskoordinationsminister, Darmin Nasution begleitet .  Inzwischen sagte Jim Yong Kim bei der Pressekonferenz nach dem Treffen mit Präsident Joko Widodo, er besuche Indonesien, da Indonesien und Präsident Joko Widodo ein grosses ziel für den Staat und das Volk Indonesiens hätten. Ausserdem habe Indonesien das Wachstum in Höhe mehr als 5 Prozent, das den Neid der meisten Länder auf der Welt hervorrufe. Er fuhr fort, die Partnerschaft der Weltbank mit Indonesien sei sehr gut, da sie mit Sri Mulyani in 4 Jahren in der Weltbankgruppe kooperiert habe.//

 

Präsident Joko Widodo empfing die JICA Delegation in Jakarta

Der indonesische Präsident Joko Widodo hat gestern im Präsidentenpalast Merdeka in Jakarta den Präsidenten der Behörde für internationale Kooperation Japans (JICA),  Dr Shinichi Kitaoka und seine Delegation empfangen. Shinichi Kitaoka sagte bei der Pressekonferenz in Jakarta, dass dieser Indonesien Besuch der erste als JICA Präsidentin. Laut Shinichi Kitaoka habe er beim Treffen mit Präsident Joko Widodo gemeinsam mit der Finanzministerin Sri Mulyani verschiedene Fragen, wie u.a Massenschnellstransport  , den Hafen Patimban in Subang, Westjava und das Schnellzugprojekt in Route der Nordinsel Java erörtert. Inzwischen sagte die Finanzministerin Sri Mulyani, dass JICA  die Frage der Kluft, wie u.a Trinkwasser und Sanität  auch mitlöse.  Shinichi Kitaoka sagte dazu weiter, er habe das Projekt des Hafens Patimban und des Schnellmassentransports besichtigt. Er berichtete Präsident Joko Widodo darüber, dass dieses Projekt sich rasch entwickele. Beim Treffen mit dem JICA Präsidenten wurde Präsident Joko Widodo neben von der Finanzministerin Sri Mulyani,  auch vom Minister für Bau und Volkswohnsiedlung Basuki Hadimoeljono und dem Kabinettssekretär Pramono Anung begleitet.  Der JICA  Präsident wurde dabei u.a vom japanischen Botschafter in Indonesien Masafumi Ishii und dem JICA   Generaldirektor für Asien Pazifik, Yasushi Tanaka begleitet.//Ant/voi

 

Das 5. Treffen der Kommission für bilaterale Zusammenarbeit zwischen Indonesien und Laos

Indonesien und  Laos haben am 26. und 27. Juli das 5. Treffen der gemeinsamen Kommission für bilaterale Zusammenarbeit (JCBC) veranstaltet. Der  Aussenminister von Laos, Saleumxay Kommasith sagte gestern der Stimme Indonesiens in Jakarta,  sein Indonesien Besuch diene dazu , diesem Treffen beizuwohnen und den 60. Jahrestag der diplomatischen Beziehungen beider Länder zu feiern. Während seines Aufenthaltes in Indonesien wird er einen Ehrenbesuch  zu Vizepräsident Jusuf Kalla abstatten .Dieses Treffen besteht aus 2 Haupttagesordnungspunkten, nämlich dem Treffen der leitenden Beamten und dem Ministertreffen. Das Treffen der leitenden Beramten vom Generaldirektor für Asien Pazifik und Afrika des indonesischen Aussenministeriums Desra Percaya und dem Vizeaussenminister von Laos Khamphao Ernthavanh geleitet. Das Ministertreffen am 27. Juli wurde gemeinsam von Retno Marsudi und Saleumxay Kommasith geleitet. Bei Länder haben die Verpflichtung, die bilaterale Zusammenarbeit im Wirtschaftsbereich zu stärken, indem sie die Investitionschancen suchen und die Interaktion des Wirtschaftssektor beider Länder verbessern. //Siaran Pers Kemlu/voi

 

Indonesien sollte globale Herausforderungen der strategischen Umwelt bekämpfen

Die Entwicklung der internationalen Welt wird  in verschiedenen Aspekten gefunden. Indonesien soll auf diese Entwicklung fokussieren, da sie die Bedrohung des Staates  hervorrufen kann. Das sagte der indonesische Verteidigungsminister, Ryamyzard Ryacudu gestern im Verteidigungsministerium in Jakarta den Rektoren der Hochschulen anlässlich der Bildung des Geistes der Staatsverteidigung .

Die Dynamik der Entwicklung der nationalen, regionalen und globalen strategischen Umwelt  hat grosse und komplizierte Herausforderungen für die Staatsverteidigung vor allem in der Verteidigung der Souveränität und der Einheit Indonesiens angezeigt. Diese Herausforderungen können sich zu strategischen Bedrohungen für die Souveränität und die Einheit der indonesischen Republik und der indonesischen Nation, sowie die Sicherheit  entwicklen.

Der Verteidigungsminister  Ryamyzard Ryacudu erklärte weiter, um den globalen Herausforderungen zuvorzukommen, solle Indonesien die Kenntnisse der Bevölkerung über die Staatsverteidigung   vertiefen. Dadurch werde Indonesien mehr bereit sein, den Herausforderungen durch die Entwicklung der Welt zuvorkommen. //voi

 

Aussenministerin : Das subregionale Treffen zur Terrorismusbekämpfung und zur Stärkung der Grenze sollte die Terrorismusbekämpfung stärken

Das subregionale Treffen zur Terrorismusbekämpfung und zur Stärkung der Grenze sollte das Bemühen zur Gründung des regionalen Zusammenarbeitsforums werden, um den Terrorismus zwischen den Ländern zu bekämpfen. Das sagte die indonesische Aussenministerin Retno Marsudi  gestern in Jakarta nach der Kabinettssitzung im Präsidentenbüro  . Laut Retno Marsudi gebe es zur Zeit bereits einen Kooperationsmechanismus zur Bekämpfung des Terrorismus im Forum der ASEAN-Länder. Sie hofft , dass das subregionale Treffen , das am 29. Juli dieses Jahres in Manado , Nordsulawesi stattfinden soll,  die Terrorismusbekämpfung stärken könnte.

Dieses subregionale Treffen soll das regionale Zusammenarbeitsforum werden, um die Zusammenarbeit in ASEAN-Ländern und ASEAN plus zu stärken. Denn man hat im ASEAN Verband selbst  mit den Partnerländern kooperiert. Um auf eine Herausforderung , die mit einigen Ländern verbunden ist, sofort zu reagieren, sollten wir das regionale Zusammenarbeitsforum stärken. 

Indonesien wird das Gastgeberland der Durchführung des subregionalen Treffens zur Terrorismusbekämfpung und der Stärkung der Grenze werden.  An diesem Treffen werden 6 Länder im Gebiet der Gewässer Sulu nämlich Indonesien, Neu Seeland, Australien, Brunei Darusalam, Malaysia und die Philippinen teilnehmen. Dieses Treffen hat das Thema Stärkung des einheimischen und kolektiven Kampfes . //voi

 

 

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Business Address

Jl. Merdeka Barat, 4-5, 4th Floor,

Jakarta, 10110.

Phone: +62 21 3456 811,

Fax: +62 21 3500 990