23August2017

Home Nachrichten Präsident Joko Widodo hat das internationale Symposium der asiatischen Verfassungsgerichte in Solo, Zentraljava eröffnet.

Präsident Joko Widodo hat das internationale Symposium der asiatischen Verfassungsgerichte in Solo, Zentraljava eröffnet.

 

 

Der indonesische Präsident Joko Widodo eröffnete gestern, den 9. August  in Solo , Zentraljava das internationale Symposium der asiatichen Verfassungsgerichte . Dabei ermahnte Präsident Joko Widodo  die Rolle des Verfassungsgerichtes als Folge der Entwicklung in einer Ära  der entstehenden Herausforderungen . Diese bestünden im Radikalismus, Terrorismus, in der Globalisierung, im Drogenhandel, Menschenschmuggel,  Waffenschmuggel und in der Cyberkriminalität. Präsident Joko Widodo fuhr fort, dass auch moderne Meinungen der jungen Generation durch die  Herausforderungen der Zeit in der Schaffung der Verfassung miteinbezogen werden müssten . Daher sagte der Präsident , das Verfassungsgericht solle das Licht des Verständnisses eines Staates darstellen.

Durch die neuesten Herausforderungen sind die Rolle und die Position des Verfassungsgerichtes in jedem Land wichtiger geworden. Denn das Verfassungsgericht ist zunehmend der Anker des Staates und  das Licht, das dessen Verständnis beleuchtet.  Die Arbeit der Staats-  und  Verfassungsschützer dient dazu, den Geist und den  Wunsch der Gründer des Staates zu respektieren. Das Verfassungsgericht interpretiert  die Verfassung bei der Beantwortung der neuen Herausforderungen. Daher begrüsse ich die Durchführung dieses internationalen Symposiums zum Thema  Verfassungsgericht , Ideologie und Demokratie in einer pluralistischen Gesellschaft. Ich hoffe, dass wir alle einander aus der Erfahrung anderer Länder lernen können. Das Ergebnis dieses Symposiums soll die Qualität des Verfassungsgerichtes der Länder und die Praxis der Demokratie stärken.

Dieses internationale Sysmposium fand am 9. und 10. Agust dieses Jahres in Surakarta statt. Daran nahmen die Delegierten aus 14 Ländern, wie u.a Afghanistan, Südkorea, Malaysia, Thailand, Myanmar, der Türkei, Uzbekistan, Russland ,  Kyrgyzistan, Kazakhstan und Indonesien teil. Dabei erörterten die Delegierten u.a die Wahl des Leiters des Verbandes der  asiatischen Verfassungsgerichte im Zeitraum 2017-2019 und  Malaysia gewählt, um Indonesien zu ersetzen.//voi

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Business Address

Jl. Merdeka Barat, 4-5, 4th Floor,

Jakarta, 10110.

Phone: +62 21 3456 811,

Fax: +62 21 3500 990